Additive Fertigung / 3D Druck

Im industriellen Kontext wird 3D-Druck zumeist als Additive Fertigung (auch Additive Manufacturing) bezeichnet. Die Additive Fertigung eignet sich für die Fertigung von Anschauungs- und Funktionsprototypen (Rapid Prototyping), Endprodukten (Rapid Manufacturing) sowie Werkzeugen und Formen (Rapid Tooling). Mit dem 3D-Druck werden dreidimensionale Objekte mit einem 3-D Drucker gedruckt und das auch im Bereich der Medizintechnik. Obwohl man von "Druck" redet, versteht man unter 3D-Druck mehr als nur das Aufbringen von Material auf ein Trägermaterial. Kombiniert mit Lasertechnologie, lässt sich Aluminium-Pulver z.B. zu einem Aluminium-Gegenstand schmelzen. 3D-Druck wird in den nächsten Jahren die gesamte Produktion so massiv ändern, auch in der Medizintechnik.